Es gibt unterschiedliche Obstsorten. Diese werden unter anderem unterteilt in Kernobst wie Äpfel oder Birnen und Steinobst wie Pflaumen oder Kirschen. Zum Beerenobst gehören Stachelbeeren ebenso wie Brombeeren und Erdbeeren. Exotische Früchte sind auch als Südfrüchte bekannt. Dazu gehören unter anderem Passionsfrucht, Mango, Banane und Ananas. Und Nüsse wie Walnüsse oder Haselnüsse werden auch als „Schalenobst“ bezeichnet.

One apple a day… oder warum Obst so wichtig ist

Doch welche Sorte auch immer – dass Obst gesund ist, weiß inzwischen jedes Kind. Was aber macht die Früchte von Bäumen, Sträuchern und Stauden so wohltuend für unsere Konstitution? Es sind vor allem die Inhaltsstoffe, die sich positiv auf unseren Körper auswirken. Neben den für den Menschen so lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten viele Obstsorten vor allem Ballaststoffe, Eiweiß, Kohlenhydrate und Wasser. So sind Wassermelonen dank ihres hohen Wassergehalts der perfekte Durstlöscher an heißen Tagen.

Da Obst im Allgemeinen roh verzehrt wird, bleiben die Vitalstoffe, die für den menschlichen Organismus so wichtig sind, erhalten. Vitamine und Mineralstoffe sorgen dafür, dass unser Stoffwechsel funktioniert, unsere Zellen sich erneuern und unser Nervensystem mit Nährstoffen versorgt wird. Nicht umsonst heißt es im Volksmund „One apple a day keeps the doctor away“ („Ein Apfel pro Tag hält den Doktor fern“). Kurzum: Erst mit Vitaminen und Mineralstoffen fühlt sich der Mensch pudelwohl. Oder anders gesagt: Ein Mangel daran kann zu schweren Schädigungen unseres Organismus führen.

Welche Inhaltsstoffe stecken im Obst?

Der Vitamin-C-Gehalt ist bei den meisten Früchten sehr hoch. Insbesondere Zitrusfrüchte wie Orangen, Grapefruits und Zitronen sind kleine Vitaminbomben. Bananen sind reich an B-Vitaminen und liefern uns so wichtige Mineralstoffe wie Phosphor, Magnesium und Kalium. Doch nicht nur die Exoten im Obstkorb haben es in sich. Einheimische Früchte sind gleichermaßen wertvoll für unsere Ernährung. So liefern uns Äpfel neben Ballaststoffen und Vitamin C ebenso zahlreiche Mineralstoffe. Weintrauben sind reich an Aminosäuren. Und Erdbeeren besitzen hohe Anteile an Folsäure, Calcium, Eisen und Magnesium. Außerdem enthalten sie sogar mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen.