Food-Nerds & Gerne-Esser aufgepasst. Wenn ihr in New York seid, ist der Smorgasburg Street Food Market ein absolutes Muss für euch.

Pinterest sei Dank, bin ich während der Reisevorbereitungen irgendwann auf ein Smorgasbourg-Food-Bild gestoßen und sofort war mir klar, dass wir dort unbedingt hinmüssen. Unbedingt.

Ein Herz für Foodies auf dem Smorgasburg Street Food Market in Williamsburg

Selbst, wenn ihr keine Food-Nerds seid, allein der Ausblick auf die Skyline von Manhattan vom East River aus, ist ein echtes Träumchen. Ihr könnt euch direkt am Wasser auf die Steine oder die kleine Wiese setzen und den ganzen New York Trubel für ein paar Stunden entfliehen.

Für die Food-Nerds unter euch: Mit dem leckeren Essen vom Markt in der Hand, ist das Ganze noch ein Ticken wundervoller 🙂 Ich würde mich jetzt gerne wie einst die „Bezaubernde Jeannie“ wieder dort hin beamen.. aber so weit sind wir ja  noch nicht mit der Technik.

new-york-smorgasburg-street-food-market-12

new-york-smorgasburg-street-food-market-10

Das Essen auf dem Smorgasbourg Street Food Markt ist super lecker und echt gut in Sachen Preis/ Leistung

Und genau letzteres hat uns wohl am meisten überrascht. Das Preis-/ Leistungs-Verhältnis ist kaum mit den hiesigen, zumindest mit den Berliner Preisen vergleichbar. Während man in Berlin für 3 Mini-TK-Dumplings gerne mal 5-6 EUR berappen soll, bekommt man in New York dafür eine gute Portion frisches Street Food.

Von frischem Lachs, Fleisch direkt vom Grill (es kommt überhaupt viel Essen direkt vom Grill), Tacos, Mangos, Wraps, Hot Dogs, Donuts oder komplett neue Variationen – die Vielfalt ist so groß, dass man mehrmals dorthin müsste.

new-york-smorgasburg-street-food-market-8new-york-smorgasburg-street-food-market-9 new-york-smorgasburg-street-food-market-16

Wo bitte geht es zum Alkohol?

Pappsatt und glücklich, wollten wir uns noch ganz gechillt mit einem Bierchen in der Hand ans Ufer setzen. Aber, ach ja, da war ja was… wir sind ja in den USA 😉 Nachdem wir eine Weile vergebens nach Ständen mit Alkohol suchten, entdeckten wir am Eingang oder in dem Moment am Ausgang einen (abgeschlossenen) Bereich mit Menschen, die anscheinend doch Alkohol in ihren Plastikbechern hatten.

Also ab hin da, ID kurz gegenprüfen lassen, Bändchen holen und Bierchen trinken. Nur leider nicht am Ufer.

new-york-smorgasburg-street-food-market-4

Um Punkt 18 Uhr, keine Sekunde später, wird dann alles zusammengeräumt und abgebaut.

Fazit

I’m deeply in love!! Atmosphäre, Speisenangebot und -qualität, Lage, Leute, … einfach alles top. Wenn man dann noch ein Bierchen in freier Wildbahn hätte trinken können, wäre es wohl unschlagbar 😉


new-york-smorgasburg-street-food-market-6 new-york-smorgasburg-street-food-market-7 new-york-smorgasburg-street-food-market-17 new-york-smorgasburg-street-food-market-26new-york-smorgasburg-street-food-market-21 new-york-smorgasburg-street-food-market-25 new-york-smorgasburg-street-food-market-23 new-york-smorgasburg-street-food-market-19 new-york-smorgasburg-street-food-market-2 new-york-smorgasburg-street-food-market-1