Ein absolutes Muss in Melbourne. An 21 Wochen im Jahr verwandelt sich der Queen Victoria Market ab 17.00 Uhr in den The Night Market. Das riesige überdachte Gelände wird zum Moloch kulinarischer Hochgenüsse. Neben diversen Food Ständen, gibt es auch zahlreiche Anbieter von Deko-Artikeln, Souvenirs, Nippes und Übersinnlichem wie Hand- und Kartenlesern. Aber das dient eher der kurzzeitigen Unterhaltung. Das Essen ist der eigentliche Star vor Ort.

Street Food so weit das Auge reicht

Gleich zu Beginn sei dir der Tipp gegeben, dort relativ zu Beginn gegen 17.00/ 17.30 Uhr aufzutauchen. Wir selbst waren leider erst gegen 20.00 Uhr da und so fehlten uns glatt drei Stunden, um uns durch noch mehr Gerichte durchzuprobieren. Um 23.00 Uhr ist Ende im Gelände und zwar wirklich. Die Stände werden dann recht fix abgebaut. Also ranhalten! 😉

Zudem kommt, dass einfach wahnsinnig viele Menschen dort sind. An eigentlich jedem Stand ist eine Schlange, daher holt euch am besten etwas zu essen und stellt euch damit direkt in die nächste Reihe. Spart euch jede Menge Zeit! 😉

Der Queen Victoria Night Market platzt jeden Mittwoch aus allen Nähten…
… es lohnt sich deshalb auch pünktlich zum Start um 17.00 Uhr vor Ort zu sein.

 

Was gab es zu essen?

Puh, einiges und aus aller Herren Ländern. Vor allem aber gab es enorm viel Fleisch und Fisch bzw. Seafood vom Grill. Unser Highlight war jedoch ein Stand an dem die Leute als Neandertaler verkleidet waren und riesige Keulen verteilten. Seeeehr amüsant. Auch spielt das Thema Halal und koshere Gerichte eine große Rolle.

Wahrscheinlich ist das schon Schwein Nummer 3 – der Ansturm war zumindest riesig!
Super zartes Pulled Pork zusammen mit Fries und einem Dipp
Die kleinen Scherzkekse – stilecht im Neandertaler-Kostüm…
… werden die riesigen Keulen verkauft.

Auf der Suche nach einem veganen Gericht musste ich mit etwas gedulden. Der Fokus hier liegt wirklich nicht auf pflanzlicher Kost – Fleisch ist auf dem Queen Victoria Night Market der Star der Stunde. Am Ende ließ ein Nepalese mein Herz aber höher springen. In einer riesigen Pfanne garte er Süßkartoffeln, Kichererbsen, Bohnen & Co.

Zwar gab es beim Stand aus Nepal auch Fleischspieße,
aber die Kichererbsen-Süßkartoffel-Pfanne war komplett vegan!

Süßes zum Nachtisch

Wer noch Platz in seinem Magen findet, auf den warten allerlei zuckersüße Desserts.

Ein Pärchen älteren Semesters hatte einen bayerischen blau-weißen Stand und brachten ihre Brezeln an alle Food-Enthusiasten. Mit süßen und herzhaften Füllungen und zum Teil kunterbunten Toppings lockten die beiden ihre Kundschaft an. Und auch wir waren geschmacklich begeistert!

Tach auch und Grüße nach Deutschland vom Bretzel.biz Team!
Die Brezel hier ist mit einer süßen Karamellsauce gefüllt.

Wahl Nummer zwei fiel auf die Waffeln der Neuzeit. Der Vorteil der gerollten Bubble-Waffeln ist ganz klar: es passt noch jede Menge Topping hinein. Eis, Sahne, Streusel, Schockosauce, Beeren & Co. standen zur Auswahl.

Eis, Sahne und Schokosauce machen die Waffeln noch leckerer als sie eh schon sind

Fazit zum Queen Victoria Night Market

Ein Muss! Plant euren Aufenthalt so, dass ihr an einem Mittwochabend Zeit dafür habt. Aber Achtung, der Markt ist nur an 21 Wochen des Jahres geöffnet. Die große Schlemmerei macht Spaß und beschert dir einen wundervollen und unvergesslichen Abend.


Adresse und Öffnungszeit vom Queen Victoria Night Market:

Queen Victoria Night Market
Queen St & Therry St
Melbourne VIC 3000, Australien

Mi: 17.00 – 23.00 Uhr

Zum Abschluss holten wir uns noch Sangria am feierlustigstens Stand der Spanier
Wer kann da schon wiederstehen: Cinnamon, Nutella und Salted Caramel Balls
Japanische Okonomiyaki, aber dieses Mal handlich auf Stäbchen gerollt
Pavlova gehört zu den typischen Nachspeisen in Australien und Neuseeland…
…und besteht aus Sahne, Baiser und Früchten
Mit ganzen Körpereinsatz bei der Arbeit… 😉
Was will man mehr… ?! Im Hintergrund die Wolkenkratzer und um uns herum jede Menge tolles Essen ♡