Der Körper braucht Kohlenhydrate, denn sie liefern Energie, machen Fit und stärker die eigene Leistung. Doch wer zu viele davon konsumiert riskiert Fettpölsterchen und damit seine Figur. Um die Kohlenhydratzufuhr ranken sich viele Gerüchte, vor allem die Low Carb Ernährung provoziert eine negative Meinung bezüglich der Kohlenhydrate. Dabei sind sie wichtig für den Körper und deshalb sollten diese aufgenommen werden.

Was bedeutet High Carb in der Ernährung?

Die High Carb Ernährung gilt als vegane Diät, weshalb Fisch und Fleisch nicht gegessen werden.

Ein weit verbreitetes Vorurteil lautet, dass die überschüssigen Kohlenhydrate sofort in Fett umgewandelt werden. Doch diese Umwandlung kostet den Körper einiges an Energie, daher werden überschüssige Kohlenhydrate oft durch Wärme abgegeben.

Bei der High Carb Diät sollte man möglichst Low Fat essen, das bedeutet es werden so viele Fette zu sich genommen, wie sie vom Körper gebraucht werden. Fett ist vor allem für die Aufnahme von Vitaminen von großer Bedeutung und sollte deshalb nie komplett vom Essensplan verschwinden.

Bei Fett gibt es jedoch starke Unterschiede was die Qualität betrifft. Am besten sind Omega 3 und Omega 6, welche in Fisch, Cocos, Chiasamen und Oliven enthalten sind.

Nachteile einer High Carb Ernährung sind beispielsweise, dass streng darauf geachtet werden sollte B12 aufzunehmen. Dieses findet sich nur in tierischen Produkten und sollte deshalb als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Was ist bei einer High Carb Ernährung zu beachten?

Bei der High Carb Diät sollte vor allem auf das natürliche Hungergefühl geachtet werden. Die Portionen dürfen so groß sein wie nötig, um den Hunger zu stillen. Ebenso sind die Tageszeiten, zu denen gegessen wird, nicht von großer Bedeutung. Besonders wichtig ist, dass nur pflanzliche Lebensmittel auf den Tisch kommen. Diese sollten fettarm und vegan sein.

Reis, Bohnen und Mais sollten am besten möglichst unverarbeitet verzehrt werden. Da Carbs reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind sollten diese regelmäßig gegessen werden, vor allem da sie gut verdaulich sind. Dies führt zu einer ballaststoffreicheren Ernährung, welche sich positiv auf die Verdauung auswirkt.