Wir ernähren wir uns in der Zukunft? Zumindest momentan und in nächster Zeit scheinen Pulver in ihren verschiedensten Formen und Darreichungen eine steigende Rolle zu spielen. Immer neue Varianten strömen auf den Markt, wobei die meisten mit einer bestimmten Funktionalität einhergehen. Seit Jahren verfügbar und unter Sportlern sehr beliebt, sind Proteinpulver. Ebenso weit verbreitet haben sich in den letzten Jahren die Superfood-Pulvervariationen. Weizengras, Grünkohl, Spirulina, Hagebutte – all die Pflanzen, vornehmlich Gemüsesorten, werden zu Pulver kleingemahlen, um sie anschließend im Shaker oder Müsli zu einem gesunden Snack werden zu lassen. Jetzt drängt das Huel Pulver auf den Markt – und na klar, wir mussten ausprobieren, was es kann.

Was ist anders am Huel Pulver? Unser Erfahrungsbericht

Betrachten wir zunächst mal die Fakten. Das Huel Pulver ist keine Ergänzung, sondern vielmehr eine vollwertige Mahlzeit. Neben dem hohen Eiweißanteil (29,6 g /100 g), sind gesunde Fette, Kohlenhydrate, viele Ballaststoffe und gerade mal 0,9 g Zucker zu verzeichnen. Natürlich finden sich in dem Pülverchen auch viele Mineralstoffe und Vitamine. Das Produkt wurde nämlich zusammen mit einem Ernährungsexperten konzipiert und befolgt die Richtlinien der EU im Hinblick auf die jeweils empfohlenen Tagesmengen.

Ein weiterer Pluspunkt: Die Inhaltsstoffe sind komplett vegan und wer glutenfrei leben möchte oder muss, findet auch eine glutenfreie Variante im Online Shop.

Das Einsatzgebiet von Huel ist vielfältig und richtet sich nicht unbedingt nur an Sportler. Abnehmwillige können Mahlzeiten damit ersetzen, ohne den Körper unterzuversorgen. Sportler haben hingegen einen erhöhten Energiebedarf und sind sozusagen auf Kalorien in flüssiger Form angewiesen, sonst müssten sie ständig essen… und verdauen. Gestresste Leute und all die Menschen, die morgens aus zeitlichen Gründen nicht frühstücken „können“, haben mit dem Huel Pulver eine tolle Möglichkeit nicht mit leerem Magen aus dem Haus zu gehen. Auch für Leute, die viel beruflich viel unterwegs sind, ist das Huel Pulver bestens geeignet.

Am Ende, bin ich zwar der Meinung, ist es immer am besten frische, natürliche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Die Zusammensetzung und Struktur der Pflanzenfasern lässt sich m. E. nicht im Labor oder der Fabrik nachahmen. Aber nicht immer ist es möglich sich mit frischen Lebensmitteln zu versorgen und da finde ich das Pülverchen von Huel ideal.

Geschmacksneutrales Basispulver + Aromapäckchen

Wer sich schon mal etwas mit Pulvern auseinander gesetzt hat weiß, dass die meisten mit Aromen und Süßungsmittel daher kommen. Beim Huel Pulver gibt es eine durchaus interessante Variation. Das Basispulver ist geschmacksneutral und ungesüßt. Dafür gibt es ein Geschmackspulver-Probeset mit 9 verschiedenen Aromen. Auch wenn es sich dabei nur um natürliche Aromen handelt, so gefällt mir der Gedanke, dass ich meinen Shake auf Wunsch mal eben fix ändern kann.

Die Shakes – Sättigung, Geschmack & Konsistenz

Die Standardzubereitung erfolgt mit 5 Teilen Wasser und 1 Teil Huel Pulver. Dazu wird ein Messbecher geliefert, der die Zubereitung erleichtert. Das Ergebnis, ganz pur und ohne Aromen, schmeckt gesund. 😉 Vor allem ist es ein getreidiger Geschmack, der auf den hohen Anteil an Haferflocken, Erbsen- und Reisprotein zurückzuführen ist. Im Vergleich zu anderen Pülverchen, die ohne Geschmack oder Zucker auskommen, empfinde ich Huel als wirklich als gut trinkbar. Sobald sich gefrorene oder frische Früchte oder auch die Aromen dazu gesellen, wird es richtig lecker.

Die Konsistenz lässt sich verflüssigen oder verfestigen durch die Menge an Wasser, da habt ihr die Wahl. In der empfohlenen Variante ist der Shake aber schön cremig und weder zu flüssig, noch zu fest. Das Mungefühl ist angenehm und auch das Pulver löst sich ohne Klumpen.

Nun das Wichtigste: Der Sättigungsgrad. Klar, das empfindet auch jeder unterschiedlich. Der eine Körper verdaut schneller, der andere langsamer. Bei mir hält die Portion etwa 3-4 Stunden an, bevor ich wieder hungrig werde. Auch habe ich nach dem Konsum nicht das Gefühl, ich müsste jetzt noch dringend etwas anderes essen. Das funktioniert also echt ziemlich gut.

Fazit zum Huel Pulver

Huel ist für mich das perfekte Gericht, wenn es schnell gehen soll. Ich persönlich hab keine Lust Junk Food zu essen oder mir Aufbackbrötchen vom Aufbackbäcker zu holen, wenn ich es nicht irgendwie umgehen kann. Da ist das Huel Pulver für mich wesentlich leckerer, vollwertiger und gesünder und daher auch ein klarer Tipp für alle, denen es ähnlich geht!

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich noch tiefer mit dem Arminosäurenprofil, Rezepten oder Infos zum Unternehmen beschäftigen möchte, wird auf der Website alle Infos und auch Bestellmöglichkeiten finden.