Pudding besteht meistens aus viel Zucker und den Kakao nicht zu bitter werden zu lassen. Dazu kommt noch ordentlich Sahne für die Cremigkeit. Die Alternativen im Supermarkt mit wenige Fett und/ oder wenig Zucker, sind dafür voll mit Zusatzstoffen. Dabei kann das Leben so einfach sein.

Avocados enthalten auch viel Fett, aber es sind die gesunden, ungesättigten Fette, die dem Körper gut tun. Bananen enthalten von Natur aus eine schöne Süße und wenn dann noch ein roher Kakao dazu kommt mit seiner Vielzahl an Antioxidantien, ist das Meisterwerk perfekt: Der Avocado Schoko Pudding.


Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Küchenrichtung: Vegan, Glutenfrei

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Avocados (Ich verwendete die Sorte Hass)
  • 2,5 große und stark gereifte Bananen
  • 4 EL Kakaopulver

Zubereitung

Es ist wirklich ganz, ganz einfach. Packt euch die gewünschte Menge je nach Personenanzahl zurecht und schneidet die Banane in Daumengroße Stücke. Die Avocado schneidet ihr am besten längs auf, entfernt den Kern und löst das Fruchtfleisch heraus.

Beides kommt zusammen in hohes Gefäß, z.B. einen Messbecher und ihr streut das Kakaopulver oben auf. Anschließend nehmt ihr einen Stabmixer zur Hand und püriert alle Zutaten so lange bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Tipp: Stoppt zwischendurch mal und rührt die Masse mit einem Esslöffel durch, manchmal verstecken sich noch grüne Avocadoreste unter der Schokomasse.

Wenn alles glatt ist, probiert euren Avocado Schoko Pudding zunächst mal, ob er euch schokoladig und süß genug ist. Sonst fügt noch mehr Banane oder Kakaopulver hinzu. Die Avocado sollte an dieser Stelle nicht mehr zu schmecken sein 🙂

Und et voila, fertig ist euer veganer Avocado Schoko Pudding ♡ Die Zubereitung geht so fix, dass ihr, wann immer ihr wollt, nach Herzenslust schlemmen könnt.

 

Merken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here